*
Logo

Blaetter

Menu
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Gemüse mit Heilkräften
16.06.2013 07:36 ( 1917 x gelesen )



Gemüse mit Heilkräften

Geahnt hat man es immer, aber gewusst...?
Gemüse schmeckt nicht nur lecker, sondern ist gesund. Aber es steckt noch viel mehr in Blumenkohl, Mohrrüben und Tomaten. Die meisten Gemüse enthalten Stoffe, die zumindest vorbeugend auf diverse Erkrankungen wirken, wenn nicht sogar heilen können.

Blumenkohl

wird zur Vorsorge gegen Magen- und Darmkrebs empfohlen

Brokkoli

enthält Substanzen, die krebserregende Stoffe unschädlich machen

Chinakohl

wirkt blutreinigend und antibakteriell

Eissalat

verfügt über Stoffe, die den Schlaf fördern und Reizhusten beruhigen

Feldsalat

gilt als „Herzretter“, denn er baut Cholesterin ab und stärkt die Nerven

Gurken

stabilisieren den Herzrhythmus

Kartoffeln

helfen dem Magen: Ein Teelöffel frisch gepresster Kartoffelsaft vor den Mahlzeiten lindert Magenbeschwerden

Kürbis

kurbelt die Nierentätigkeit an und mildert vor morgendlicher Übelkeit in der Schwangerschaft

Lauch

stärkt den Appetit und bewahrt vor Erkältungen

Möhren

machen die Haut schön und schützen vor Karies

Paprika

enthält reichlich Vitamin C und schützt vor Erkältungen

Radieschen und Rettiche

steigern den Gallefluss und treiben den Harn, bewahren so vor Steinbildung in Galle und Niere

Rhabarber

wirkt entschlackend und blutreinigend

Rosenkohl

schützt wegen des hohen Gehalts an Folsäure vor Krebs

Rote Bete

sind stark eisenhaltig

Sellerie

entwässert und lindert Blasenleiden

Spargel

wirkt wie ein Jungbrunnen, er entschlackt, entwässert und reinigt das Blut

Spinat

ist zwar nicht so eisenhaltig, wie ihm immer nachgesagt wird (diese irrige Annahme beruht auf einem Fehler beim Abschreiben der Werte, der sich Jahrzehnte gehalten hat!), gilt aber als herzstärkend und beugt Infarkten vor

Tomaten

fördern mit ihren Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen die Gesundheit allgemein

Weißkraut

roh gegessen, lindert Magengeschwüre

Wirsingblätter

frisch zerquetscht und mehrmals täglich aufgelegt, heilen Wunden, Hautentzündungen und Blutergüsse

Zucchini

ergeben eine hervorragende Diät- und Schonkost

Zwiebeln

beugen Arterienverkalkung vor, senken den Blutdruck, roher Saft lindert den Juckreiz nach Insektenstichen (Zwiebelscheibe auflegen und festdrücken)


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail