*
Logo

Blaetter

Menu
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Wenn Bäume und Sträucher umziehen müssen
22.06.2013 07:59 ( 1714 x gelesen )



Baumknolle

Verleihen Sie Ihrem Garten ein neues Gesicht, indem Sie einfach vorhandene Sträucher verpflanzen. Sei es, weil diese zu groß geworden sind oder aber am falschen Platz stehen. Vielleicht ziehen Sie ja auch um und möchten Ihre Pflanzen mitnehmen?

Der richtige Zeitpunkt ist gekommen, sobald es wieder milder wird und der Boden nicht mehr gefroren ist.Umgepflanzt werden sollte grundsätzlich bei mildem Wetter und bei bedecktem Himmel. Dies geschieht also in der Ruhephase der Pflanzen im zeitigen Frühjahr. Vermeiden Sie möglichst Sträucher umzupflanzen, die schon lange Jahre eingewurzelt sind und ihre volle Größe erreicht haben. Ideal geeignet sind dagegen Sträucher, die noch nicht länger als 1 bis 3 Jahre in Ihrem Garten stehen.

Stechen Sie einen Monat vor dem geplanten Verpflanzungstermin rund um den Strauch mit dem Spaten in den Boden, um die Wurzeln zu kappen. Vor dem Umsetzen wird noch einmal gründlich gewässert, damit die Erde leicht aufzugraben ist und die Wurzeln feucht sind. Lockern Sie vor dem Umpflanzen den Boden zusätzlich mit einer Grabgabel oder einem Spaten. Wichtig für den Erfolg ist eine gute Vorbereitung und ein sorgfältiges Vorgehen.

Wählen Sie eine Stelle mit geeigneten Licht- und Bodenverhältnissen aus, an der sich die Wurzeln und das Astwerk ungestört ausbreiten können. Hier heben Sie die neue Pflanzgrube aus. Schneiden Sie den Strauch kurz vor dem Umsetzen stark zurück. So gleichen Sie den Wurzelverlust aus. Nun heben Sie mit dem Spaten eine Graben aus, der so tief ist wie die Wurzeln, anschließend lockern Sie den Wurzelballen.

Heben Sie nun den Wurzelballen mit möglichst viel Erde daran aus und transportieren Sie ihn an den dafür vorgesehenen Ort. Für einen Transport über längere Strecken empfiehlt es sich, den Ballen in Sackleinen einzuwickeln. Nun setzen Sie den Strauch in der gleichen Tiefe wie er zuvor gestanden ist in das neue Loch. Formen Sie einen Gießrand und sofort wässern!
Beim Verpflanzen im Frühjahr sollten einige Wochen später neue Triebspitzen an den Sträuchern erkennbar sein. Das ist ein sicheres Zeichen dafür, dass sich neue Wurzeln gebildet haben. Düngen Sie einige Wochen nachdem das neue Wachstum eingesetzt hat, weiterhin alles gut feucht halten. In windigen Gegenden brauchen Sträucher während der Anwachsphase eine Stütze. Stecken Sie die Stangen mit Abstand zu den Wurzeln in den Boden und binden Sie die Äste daran fest. Nach dem Anwachsen wird die Stütze wieder entfernt.


Quelle:
Dieser kostenlose Service ist ein Angebot von
www.simplify.de
Anmeldung und kostenloser Garten-Download unter
http://www.simplify.de/garten-details.0.html?&L=0

Genehmigungsnachweis

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail