*
Logo

Blaetter

Menu
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Vögel - des Gärtners beste Freunde
22.06.2013 07:54 ( 1753 x gelesen )



Vogel

Vögel gehören zu den fleißigsten Insektenfängern im Garten. Selbst viele Arten, die eigentlich Samen- und Pflanzenfresser sind, füttern ihre Brut hauptsächlich mit eiweißreichen Insekten. Auf ihrem Speisezettel stehen Blattläuse, Raupen, Wanzenund fliegende Insekten.Diese sammeln sie auf Bäumen, Sträuchern, an Pflanzen sowie auf Wiesen und halten damit die Schädlingspopulation niedrig.

Was liegt also näher, als Sie in den Garten zu locken und zu unseren Verbündeten zu machen. Manche Arten sind sogenannte Standvögel, das heißt, dass sie das ganze Jahr in unseren Breiten bleiben, wie etwa Amseln, Buchfinken und Meisen. Zugvogelarten wie Grasmücken, Fliegenschnäpper oder Zilpzalp dagegen sind nur als Sommergäste bei uns und verbringen den Winter in milderen Gefilden. Damit Vögel sich in unseren Gärten ansiedeln und brüten, brauchen sie neben ausreichend Futter vor allem Nist- und Versteckmöglichkeiten.

Will man bestimmte Arten anlocken, sollte man sich über deren Nistgewohnheiten informieren. Freibrüter wie Amseln und Grasmücken bauen ihre Nester in Astgabeln; Höhlenbrüter wie Meisen, Sperlinge und Spechte legen ihre Brutplätze in Höhlen an und freuen sich über künstliche Nistkästen, wenn keine natürlichen Höhlen, z. B. in alten Baumstämmen, zur Verfügung stehen. Amseln, Blau- und Kohlmeisen, Rotschwänzchen, Rotkehlchen, Buchfinken und Mönchsgrasmücken kommen in den meisten Gärten vor. Speziellere Arten wie Spechte, Kleiber oder Wendehälse haben höhere Ansprüche an ihre Umgebung und sind daher seltener in Gärten anzutreffen.
Greifvögel wie Turmfalken, Mäusebussarde und andere Mäusefänger sind in Hausgärten ebenfalls selten anzutreffen, haben aber im Erwerbsanbau eine wichtige Aufgabe, die sie erfüllen können, wenn man ihre Lebensräume nicht zerstört. Und obwohl man sie selten sieht, tragen auch die nachtaktiven Eulenvögel wie Waldkauz, Steinkauz und Schleiereule zur Schädlingsdezimierung bei. Sie erbeuten neben größeren Insekten vor allem kleine Nagetiere.


Quelle:
Dieser kostenlose Service ist ein Angebot von
www.simplify.de
Anmeldung und kostenloser Garten-Download unter
http://www.simplify.de/garten-details.0.html?&L=0

Genehmigungsnachweis

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail