*
Logo

Blaetter

Menu
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Schnecken in die Schranken weisen
22.06.2013 07:52 ( 1781 x gelesen )



Schnecken

Bald ist es wieder soweit und die ersten Schnecken verlassen zu ihrem ersten Festschmaus das Winterversteck. Bei vielen heimischen Stand- und Zugvögeln stehen sie auf dem Speiseplan. Aber das reicht leider nicht aus, um der Plage Herr zu werden, und so müssen wir noch andere Maßnahmen treffen.

Neben dem Absammeln hat sich dabei eine Methode besonders bewährt. Wenn es nicht gelingt, die Schnecken durch Abwehrpflanzen, Absammeln oder Vergrämen von den Kulturen abzuhalten, dann muss man sie wohl aussperren. Ein probates, wenn auch nicht gerade preiswertes Mittel sind Schneckenzäune. Ob selbst gebastelt oder für teueres Geld aus dem Fachhandel bezogen - diese Maßnahme wirkt nur, wenn man konsequent ist.

Das bedeutet: Alle im eingezäunten Beet befindlichen Schnecken müssen gefangen und außer Landes gebracht werden! Hierbei helfen Schneckenköder wie Bierfallen oder ähnliche Schneckenschmankerln. Zuwandernde Schnecken werden durch die künstlich geschaffene Barriere abgehalten, diese wirken aber nur so lange zuverlässig, bis ein Halm, ein Blatt oder ein anderes Pflanzenteil über den Zaun ragt und als Schneckenbrücke dient. Schneckenzäune können aus Metall, Holz oder Kunststoff bestehen. Es gibt im Fachhandel Modelle, die einen raffiniert nach außen gebogenen, bei manchen Fabrikaten zusätzlich gezackten Rand besitzen, sodass keine noch so sportliche Schnecke das Hindernis überwinden kann.
Im Fachhandel gibt es auch Präparate, mit denen man selbst gebaute Schneckenzäune bestreichen und durch die zusätzliche Abschreckung verhindern kann, dass Schnecken die Barriere überwinden. Allerdings muss die Imprägnierung nach stärkeren Regenfällen wiederholt werden und garantiert keinen 100-prozentigen Schutz!

Elektrozäune, die ähnlich wie elektrische Weidezäune funktionieren, haben sich nur bedingt bewährt. Bei Regenwetter, der Zeit der höchsten Schneckenaktivität, treten oft Kurzschlüsse auf, was die Wirksamkeit elektrischer Schneckenzäune deutlich einschränkt. Wichtig. Bevor Sie Ihre Beete umzäunen unbedingt sicherstellen, das sich innerhalb des Zauns keine Schnecken aufhalten. Sonst war die Mühe umsonst.


Quelle:
Dieser kostenlose Service ist ein Angebot von
www.simplify.de
Anmeldung und kostenloser Garten-Download unter
http://www.simplify.de/garten-details.0.html?&L=0

Genehmigungsnachweis

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail