*
Logo

Blaetter

Menu
Menu
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version
Tomaten im Sommer
22.06.2013 06:55 ( 1745 x gelesen )



Tomaten giessen

Tomaten müssen im Laufe des Sommers ausgegeizt werden. Das bedeutet, dass man alle aus den Blattachseln wachsenden Seitentriebe entfernt und die Pflanze nur mit einem bis drei Trieben emporgezogen wird. So wird sie vor übermäßigem Fruchtbehang bewahrt und auch die Belüftung gewährleistet. Balkon- und Strauchtomaten werden nicht ausgegeizt.

Auch brauchen Tomaten eine Stütze, wie z.B. einen spiralförmigen Tomatenstab oder einen Draht.

Ein kalkreicher Boden wirkt sich positiv auf den Wuchs der Pflanze und das Aroma der Früchte aus. Für das Aroma der Tomaten ist eine Gabe von einem kalihaltigem Dünger oder Gesteinsmehl dienlich. Empfehlenswert ist ein organischer Mehrnährstoffdünger. Die erste Düngergabe kann nach der Pflanzung und eine zweite etwa im Juli erfolgen.

Wichtig sind regelmäßige Wassergaben. Große Schwankungen in der Wasserversorgung können zum Platzen der Früchte führen, aber auch zu Krankheiten wie der Blütenendfäule.


Quelle:
Dieser kostenlose Service ist ein Angebot von
www.simplify.de
Anmeldung und kostenloser Garten-Download unter
http://www.simplify.de/garten-details.0.html?&L=0

Genehmigungsnachweis

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail